Star Wars: Battlefront – Open Beta

Seit dem 08.10.2015 kann man sie sich jetzt also runterladen. Die offene Betatestversion zu Battlefront. Natürlich haben wir und das Spiel mal angeschaut, einige Runden in jedem Modus gespielt – und sind enttäuscht. Soviel vorne weg.

Knapp 11GB ist die Beta groß und kann gratis über Origin heruntergeladen werden. Bis am 12.10 könnt ihr in den drei darin enthaltenen Spielmodi „Dropzone“, „Walker Assault“ und „Singleplayer-“ bzw. „Coop Multiplayer Missionen“ auch zusammen mit euren Freunden zocken bis der Arzt kommt. In ersterem erobern wir auf einer kleinen Map auf dem Vulkanplaneten Sullust immer wieder kleine Raumkapseln, deren Stellung wir im Folgenden dann für eine Minute halten müssen. In „Walker Assault“ müssen wir den Rebellenstützpunkt auf Hoth angreifen und währenddessen zwei AT-AT entweder beschützen oder zerstören und in den Singleplayer bzw. Coop Missionen kämpfen wir als Rebellen auf Tatooine gegen reihenweise hirnloser Pappkameraden bis das Imperium scheinbar keinen Nachschub mehr liefern kann. Den für mich spannendsten Planeten Endor gibts leider noch nicht zu sehen.

Zu den Spielen an sich gibt es nicht viel zu sagen. Theoretisch könnte eine taktische Herangehensweise hilfreich sein, mangels Serverbrowser war es uns aber nur schwer möglich, miteinander zu spielen. Deswegen spielen 90% der Leute doch KD- und nicht objective-orientiert. Dropzone erinnert dabei an Conquest aus Battlefield und Walker Assault an Chainlink bzw. Rush. Beide sind zwischendurch mal ganz witzig zu spielen, aber irgendwie doch wenig abwechslungsreich.

Die Grafik des Spiels ist überragend, vor allem die Gebiete außerhalb der Map werden schön und realistisch abgebildet was viel zum Spielgefühl beiträgt. Ansonsten sind die bereits zu spielenden Maps rein vom Design her eher langweilig und nicht wie bei BF bis ins Detail geschmückt.
Die Blaster schießen super genau, auch im automatischen Modus, was gerade Anfängern den Einstieg erleichtern wird.

Dass es überhaupt eine Beta gibt ist super. Aber in einem Monat erscheint das Spiel. Das heißt, dass die Spiele bereits mit dem jetztigen Stand auf die Platten gepresst werden. Die Einflüsse der Beta werden dann als riesiger Day-One Patch erscheinen. Toll. Wir alle lieben Day-One Patches. Nicht.

Fazit zur offenen Beta:
Kann man sich anschauen. Das Spiel ist durchweg gut. Nicht mehr, nicht weniger. Das Star Wars Feeling kommt nicht so krass rüber finden wir, das ist schade. Als reiner Shooter ist es zu einfach; die Spiele NOCH nicht objective-orientiert. Kann man sich mal geben, wir wissen nach der Beta nicht, ob wir es uns kaufen werden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Really informative blog article.Really thank you! Want more. daadkaadfekd

  2. Glad, you like it! Be sure to visit the site once in a while!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.