Ohne Geld um die Welt!

Nun ist es ja so, dass der gemeine Gamer seinen Keller nur für die Jagd nach frischen Pizzen und sprudelnder Cola verlässt. Dieses zugegebenermaßen exotische Exemplar hier hat nicht nur seinen Keller, sondern sogar seinen Block verlassen, ist schnurstracks am Späti an der Ecke vorbei bis zum Flughafen geschlurft und hat den ersten Flieger nach Indien genommen. Dort lootete er nicht nur diverse Delikatessgeschäfte, sondern auch den Taj Mahal, und flüchtete sogleich nach Tokyo, Japan, um seinen jährlichen Nerdgasm zu zelebrieren. Nach weiteren Aufenthalten auf den Philippinen und auf Bali, wo er nach monatelanger Abstinenz seinen Partnerbonus beim leveln mal wieder richtig ausnutzen konnte, befindet er sich nun in Brisbane an der Australischen Ostküste und telefoniert, ganz dem Vorbilde ET zu Grunde liegend, nach Hause.
Hier ist das Interview mit einem normalen verrückten Menschen über seine Erfahrungen und seinen kürzlich erschienenen Hack, wie man ohne Geld um die Welt kommt:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.