Greystone: Guide und Vorstellung – Paragon

Der Drachenfürst Greystone ist ein Nahkämpfer, der sich vor keiner Herausforderung fürchten muss.

Er ist ein extrem zäher und gewandter Schwertkämpfer, der den Kampf mit seinen Feinden sucht. Dabei kämpft er sogar dann weiter, wenn seine Feinde es nicht mehr können.

Hier die schnellen Tipps:

  • Du solltest dich auf Karten für physischen Schaden und Angriffsgeschwindigkeit konzentrieren.
  • Warte, bis deine Ultimate bereit ist, bevor du ein riskantes Manöver startest.
  • Dive Tower und in die gegnerische Backline. Fokussiere Key Targets.

Mit der Fähigkeit „Assault the Gates“ kann sich Greystone frei auf dem Schlachtfeld bewegen. Er springt eine sehr weiter Distanz nach vorn und fügt beim Aufprall einen Flächenschaden zu.
Nutze die Fähigkeit um deine Gegner überraschend zu ganken oder wenn du selbst überrascht wirst.

Noch mehr Flächenschaden kann Greystone mittels „Make Way“ anrichten. Für einige Sekunden teilt er diverse Schwerthiebe um sich herum automatisch aus.
Damit kann man sehr gut Minionwaves dezimieren oder einen Gegner harassen.

Damit Greystone im Kampf länger überleben kann, bringt er die Passive „Stoic“ mit. Dadurch erhält er sowohl zusätzliche Leben als auch physischen Widerstand.

Falls Greystone doch einmal nicht überleben sollte, kann er sich mit „Reforged“ noch ein zweites Mal in den Kampf stürzen. Dazu musst du die Fähigkeit nicht extra aktiviert werden. Ist Greystone dem Sterben nahe, wird er sofort zu Stein und kommt wenige Sekunden später wieder, wobei er dann Gegner zurück wirft und Schaden in seiner Umgebung zufügt.

Nutze aus, dass du nicht wirklich sterben kannst. Stürze dich in Situationen, in welche sich jeder Andere sich nicht wagen würde. Dadurch kannst du beispielsweise perfekt Tower diven.
Auch in die Backline kannst du dich somit stürzen, was dir „Assault the Gates“ noch viel leichter macht.

Zeige deinen Feinden mit Greystone, wie ein Kampf ausgeht, wenn man ehrenhaft kämpft!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.